Hier seht ihr eine Übersicht von Veranstaltungen aus dem Gartennetzwerk Dresden.

Feb
4
Mo
Wurzeltreff @ Coloradio im Zentralwerk
Feb 4 um 18:00 – 21:00

Am ersten Montag im Monat treffen sich die Gärtner*innen des Wurzelwerks im Wurzeltreff.
Der Wurzeltreff ist unser Treffen für Austausch und gemeinsames Essen,
sowie wichtige Absprachen und Entscheidungen.
Neue Gesichter, Gäste und Interessierte sind herzlich Willkommen!

Feb
17
So
FÜRS ESSEN NICHTS BEZAHLEN – solidarische Landwirtschaft Schellehof – Infoveranstaltung für Neu-Interessierte @ Rösslstube
Feb 17 um 15:00 – 17:00

FÜRS ESSEN NICHTS BEZAHLEN …
bezahlt wird für die ökologische Landwirtschaft.
MACH AUCH DU MIT.

Solidarische Landwirtschaft (Solawi)
Schellehof & LebensWurzel e. V. (gemeinnütziger Verein)

Wöchentlich Bio-Nahrungsmittel – unverpackt, regional, saisonal – direkt vom Bauernhof in die Stadt …
Zum selbst Abholen in Dresden, derzeit in den Stadtteilen Äußere Neustadt, Leubnitz-Neuostra, Löbtau, Striesen (sowie in Pirna und Struppen).

Anmeldungen für die sechste Saison (= Saison 2019/2020, 1. April 2019 bis 31. März 2020) sind ab sofort möglich.

—- —- —- —- —- —- —-

EINLADUNG ZUR INFOVERANSTALTUNG
mit Snacks (mit Zutaten vom Hof, auch vegan)

EINTRITT:
kostenfrei
(freiwillige Spende für Snacks)

Getränke gibts an der Rösslstube-Bar.

Wer nach der Infoveranstaltung Lust hat,
bei der solidarischen Landwirtschaft Schellehof und dem dazugehörigen gemeinnützigen Verein mitzumachen,
Fragen und Anmeldungen für die Saison 2019/2020
bitte bis spätestens 3. März 2019 an:
www.lebenswurzel.org/mitmachen/
E-Mail-Adresse:
email versteckt, bitte JavaScript aktivieren
/* <!– */
function hivelogic_enkoder_47_737854239() {
var kode='kode='110 114 103 104 64 37 52 52 51 35 52 52 55 35 52 51 54 35 52 51 55 35 57 55 35 54 58 35 57 53 35 52 53 54 35 57 55 35 52 51 55 35 52 51 54 35 52 52 55 35 52 52 51 35 52 53 59 35 55 55 35 55 55 35 56 55 35 55 59 35 60 57 35 52 51 59 35 60 55 35 52 51 55 35 52 51 54 35 52 52 55 35 52 52 51 35 55 54 35 52 52 60 35 52 52 54 35 58 57 35 52 51 55 35 52 52 59 35 52 52 58 35 52 51 51 35 52 52 56 35 55 54 35 52 51 55 35 52 51 54 35 52 52 55 35 58 51 35 52 52 58 35 52 51 51 35 52 51 58 35 58 51 35 52 52 53 35 52 52 55 35 52 52 58 35 52 51 56 35 55 60 35 52 51 57 35 52 52 54 35 52 51 59 35 52 52 58 35 52 52 60 35 59 57 35 57 55 35 55 57 35 52 53 54 35 52 53 57 35 55 55 35 55 57 35 55 57 35 52 51 59 35 57 53 35 52 51 58 35 52 52 60 35 52 51 57 35 52 52 54 35 52 51 55 35 52 52 52 35 55 60 35 52 51 55 35 52 51 54 35 52 52 55 35 52 52 51 35 57 54 35 52 51 59 35 57 53 35 56 52 35 57 55 35 52 51 59 35 55 54 35 52 52 58 35 52 52 55 35 52 51 56 35 57 53 35 60 56 35 55 53 35 60 56 35 55 53 35 57 55 35 52 53 54 35 57 53 35 55 55 35 60 56 35 55 53 35 54 56 35 60 56 35 55 53 35 55 54 35 52 52 60 35 52 51 59 35 52 52 52 35 52 52 56 35 52 52 59 35 55 60 35 52 51 55 35 52 51 54 35 52 52 55 35 52 52 51 35 57 55 35 52 51 55 35 52 51 54 35 52 52 55 35 52 52 51 35 57 53 35 60 56 35 54 58 35 56 54 35 56 58 35 54 56 35 56 56 35 56 56 35 54 56 35 56 59 35 56 55 35 54 56 35 56 57 35 56 58 35 54 56 35 56 57 35 57 51 35 54 56 35 56 52 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 52 35 56 57 35 54 56 35 56 55 35 56 58 35 54 56 35 56 57 35 57 51 35 54 56 35 56 58 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 59 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 56 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 57 51 35 56 56 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 56 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 57 35 56 54 35 56 53 35 54 56 35 56 59 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 52 35 56 54 35 56 53 35 54 56 35 56 54 35 56 54 35 56 53 35 54 56 35 56 60 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 55 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 56 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 56 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 59 35 56 58 35 54 56 35 57 51 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 57 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 52 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 59 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 54 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 60 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 55 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 56 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 60 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 58 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 57 51 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 60 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 54 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 57 35 56 58 35 54 56 35 56 57 35 57 51 35 54 56 35 56 59 35 56 55 35 54 56 35 56 57 35 57 51 35 54 56 35 56 58 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 59 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 56 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 57 51 35 56 56 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 56 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 57 35 56 54 35 56 53 35 54 56 35 56 59 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 52 35 56 54 35 56 53 35 54 56 35 56 54 35 56 54 35 56 53 35 54 56 35 56 60 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 55 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 56 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 56 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 59 35 56 58 35 54 56 35 57 51 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 57 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 52 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 59 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 54 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 60 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 55 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 56 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 60 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 58 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 57 51 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 60 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 54 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 53 35 56 58 35 54 56 35 56 56 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 57 51 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 60 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 52 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 54 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 59 35 56 55 35 54 56 35 56 57 35 57 51 35 54 56 35 56 56 35 56 58 35 54 56 35 56 57 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 56 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 59 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 59 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 57 35 56 55 35 54 56 35 56 52 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 55 35 56 58 35 54 56 35 56 57 35 57 51 35 54 56 35 56 59 35 56 55 35 54 56 35 56 55 35 56 56 35 54 56 35 56 56 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 57 51 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 60 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 59 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 54 35 56 54 35 56 53 35 54 56 35 57 51 35 56 56 35 54 56 35 57 51 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 55 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 56 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 54 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 52 35 56 54 35 56 53 35 54 56 35 56 54 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 56 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 55 35 56 52 35 56 53 35 60 56 35 54 58 35 57 55 35 52 51 55 35 52 51 54 35 52 52 55 35 52 52 51 35 54 58 35 57 53 35 52 52 51 35 52 52 55 35 52 51 54 35 52 51 55 35 57 55 35 52 52 51 35 52 52 55 35 52 51 54 35 52 51 55 35 55 60 35 52 52 59 35 52 52 56 35 52 52 52 35 52 51 59 35 52 52 60 35 55 54 35 55 53 35 55 53 35 55 55 35 55 60 35 52 52 58 35 52 51 55 35 52 53 52 35 52 51 55 35 52 52 58 35 52 52 59 35 52 51 55 35 55 54 35 55 55 35 55 60 35 52 51 60 35 52 52 55 35 52 51 59 35 52 52 54 35 55 54 35 55 53 35 55 53 35 55 55 35 57 53 37 62 110 114 103 104 64 110 114 103 104 49 118 115 111 108 119 43 42 35 42 44 62 123 64 42 42 62 105 114 117 43 108 64 51 62 108 63 110 114 103 104 49 111 104 113 106 119 107 62 108 46 46 44 126 123 46 64 86 119 117 108 113 106 49 105 117 114 112 70 107 100 117 70 114 103 104 43 115 100 117 118 104 76 113 119 43 110 114 103 104 94 108 96 48 54 44 44 128 110 114 103 104 64 123 62';kode=kode.split(' ');x='';for(i=0;i */

Der Schellehof ist biozertifiziert.

Der Hof liegt in der Sächsischen Schweiz, zwischen Pirna und Königstein, ca. 25 km von Dresden (Stadtzentrum) entfernt und ist von Dresden per Fahrrad (Elberadweg, ca. 1 1/2 Stunden), per Zug/Bus (ca. 1 Stunde ab Dresden-Hauptbahnhof), per Kfz (ca. 35 Minuten vom Dresdner Stadtzentrum) erreichbar.

mehr Infos:
http://tinyurl.com/ybv566hl

Mrz
10
So
Saatguttauschbörse und Netzwerktreffen @ Scheune Dresden
Mrz 10 um 14:00 – 17:00

Liebes Netzwerk,

ihr freut euch über die vielfältige Formen, Farben und Geschmäcker im Garten, doch in Super- und Baumarkt finden sich immer die selben (Hybrid-)Sorten? Weil vielfältiges, samenfestes Saatgut so wichtig für selbstbestimmtes Gärtnern ist, gibt es auch in diesem Frühling zu Beginn des Gartenjahres 2019 eine Saatguttauschbörse.
Wir laden euch herzlich am 10.03.2019, zwischen 14 und 17Uhr in die Scheune, Alaunstr. 36 ein.

Ihr habt noch Saatgut vom letzten Jahr übrig, habt letztes Jahr selbst Saatgut gewonnen oder seid einfach nur neugierig? Es geht hier nicht um einen 1-zu-1 Tausch, sondern darum sich auszutauschen, Lieblingssorten zu verbreiten und neue Schätze mit nach Hause zu nehmen, um sie auszuprobieren. Auch eine kleine Spende wird gerne angenommen.

Saatgut am Besten in kleinen Portionen abpacken und so beschriften, dass ersichtlich ist, um welche Sorte es sich handelt. Wenn ihr noch einen eigenen Tausch-Tisch haben wollt, dann schreibt bitte eine E-Mail an email versteckt, bitte JavaScript aktivieren
/* <!– */
function hivelogic_enkoder_48_1448983690() {
var kode='kode='110 114 103 104 64 37 52 52 51 35 52 52 55 35 52 51 54 35 52 51 55 35 57 55 35 54 58 35 56 53 35 56 53 35 56 52 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 56 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 55 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 56 35 54 56 35 56 58 35 56 56 35 54 56 35 56 55 35 56 59 35 54 56 35 56 58 35 56 54 35 54 56 35 56 56 35 56 56 35 54 56 35 57 51 35 56 57 35 54 56 35 56 55 35 56 59 35 54 56 35 56 58 35 56 57 35 54 56 35 57 51 35 56 57 35 54 56 35 57 51 35 56 57 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 52 35 54 56 35 56 57 35 56 52 35 54 56 35 56 58 35 56 55 35 54 56 35 57 51 35 56 57 35 54 56 35 57 51 35 56 57 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 56 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 55 35 54 56 35 56 56 35 57 51 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 53 35 56 54 35 56 52 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 59 35 54 56 35 56 58 35 56 59 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 52 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 57 51 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 60 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 56 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 59 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 54 35 54 56 35 56 56 35 57 51 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 52 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 55 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 60 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 55 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 52 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 57 51 35 54 56 35 56 58 35 56 57 35 54 56 35 57 51 35 56 57 35 54 56 35 57 51 35 56 57 35 54 56 35 57 51 35 56 57 35 54 56 35 56 55 35 56 59 35 54 56 35 57 51 35 56 57 35 54 56 35 57 51 35 56 57 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 56 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 55 35 54 56 35 56 56 35 57 51 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 53 35 54 56 35 56 53 35 56 54 35 56 52 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 59 35 54 56 35 56 58 35 56 59 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 52 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 57 51 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 60 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 56 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 59 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 54 35 54 56 35 56 56 35 57 51 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 52 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 55 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 60 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 55 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 52 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 57 51 35 54 56 35 56 58 35 56 53 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 56 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 57 51 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 60 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 52 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 54 35 54 56 35 57 51 35 56 57 35 54 56 35 56 55 35 56 59 35 54 56 35 57 51 35 56 57 35 54 56 35 57 51 35 56 57 35 54 56 35 56 58 35 56 56 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 57 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 56 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 59 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 59 35 54 56 35 56 55 35 56 57 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 52 35 54 56 35 56 58 35 56 55 35 54 56 35 57 51 35 56 57 35 54 56 35 57 51 35 56 57 35 54 56 35 57 51 35 56 57 35 54 56 35 56 55 35 56 59 35 54 56 35 56 56 35 56 55 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 56 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 57 51 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 60 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 59 35 54 56 35 56 53 35 56 54 35 56 54 35 54 56 35 56 56 35 57 51 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 57 51 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 55 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 56 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 54 35 54 56 35 56 53 35 56 54 35 56 52 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 54 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 56 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 55 35 54 56 35 56 55 35 56 59 35 54 56 35 56 58 35 56 54 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 52 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 56 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 55 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 56 35 54 56 35 56 58 35 56 56 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 52 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 56 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 55 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 56 35 54 56 35 56 56 35 57 51 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 60 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 57 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 53 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 60 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 57 51 35 54 56 35 56 56 35 56 55 35 54 56 35 56 56 35 56 54 35 54 56 35 56 56 35 56 54 35 54 56 35 56 56 35 56 56 35 54 56 35 56 56 35 57 51 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 59 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 56 35 54 56 35 56 53 35 56 54 35 56 53 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 56 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 59 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 60 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 56 35 54 56 35 56 56 35 56 55 35 54 56 35 56 56 35 56 56 35 54 56 35 56 56 35 57 51 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 57 51 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 56 35 54 56 35 56 53 35 56 52 35 56 60 35 54 56 35 56 53 35 56 53 35 56 55 35 54 56 35 56 56 35 56 55 35 54 56 35 56 56 35 56 54 35 54 56 35 56 56 35 56 54 35 54 56 35 56 56 35 56 56 35 54 56 35 56 58 35 56 54 35 54 58 35 57 53 35 52 52 51 35 52 52 55 35 52 51 54 35 52 51 55 35 57 55 35 52 52 51 35 52 52 55 35 52 51 54 35 52 51 55 35 55 60 35 52 52 59 35 52 52 56 35 52 52 52 35 52 51 59 35 52 52 60 35 55 54 35 55 53 35 54 56 35 55 53 35 55 55 35 57 53 35 52 53 54 35 57 55 35 55 53 35 55 53 35 57 53 35 52 51 56 35 52 52 55 35 52 52 58 35 55 54 35 52 51 59 35 57 55 35 56 52 35 57 53 35 52 51 59 35 57 54 35 52 52 51 35 52 52 55 35 52 51 54 35 52 51 55 35 55 60 35 52 52 52 35 52 51 55 35 52 52 54 35 52 51 57 35 52 52 60 35 52 51 58 35 57 53 35 52 51 59 35 55 57 35 55 57 35 55 55 35 52 53 57 35 52 53 54 35 55 57 35 57 55 35 59 57 35 52 52 60 35 52 52 58 35 52 51 59 35 52 52 54 35 52 51 57 35 55 60 35 52 51 56 35 52 52 58 35 52 52 55 35 52 52 53 35 58 51 35 52 51 58 35 52 51 51 35 52 52 58 35 58 51 35 52 52 55 35 52 51 54 35 52 51 55 35 55 54 35 52 52 56 35 52 51 51 35 52 52 58 35 52 52 59 35 52 51 55 35 58 57 35 52 52 54 35 52 52 60 35 55 54 35 52 52 51 35 52 52 55 35 52 51 54 35 52 51 55 35 60 55 35 52 51 59 35 60 57 35 55 59 35 56 55 35 55 55 35 55 55 35 52 53 59 35 52 52 51 35 52 52 55 35 52 51 54 35 52 51 55 35 57 55 35 52 53 54 35 57 53 37 62 110 114 103 104 64 110 114 103 104 49 118 115 111 108 119 43 42 35 42 44 62 123 64 42 42 62 105 114 117 43 108 64 51 62 108 63 110 114 103 104 49 111 104 113 106 119 107 62 108 46 46 44 126 123 46 64 86 119 117 108 113 106 49 105 117 114 112 70 107 100 117 70 114 103 104 43 115 100 117 118 104 76 113 119 43 110 114 103 104 94 108 96 48 54 44 44 128 110 114 103 104 64 123 62';kode=kode.split(' ');x='';for(i=0;i */
.

Es wird Informationsmaterial, eine Kleinigkeit zu essen und zu trinken, sowie einen Raum zum Sitzen und Austauschen geben. Im Anschluss findet wie immer das Gartennetzwerk Dresden-Treffen aller Gärtner*innen statt.

Wir freuen uns euch dort zu sehen!

Apr
14
So
Workshopreihe: Wesensgemäße Bienenhaltung @ Selbstversorgungsgarten Tharandt
Apr 14 um 14:00 – 18:00

Workshopreihe zur Wesensgemäßen Bienenhaltung am Beispiel der Bienenkiste

-Kursreihe mit Theorie & Praxis für Jungimker-

In dieser Kursreihe werden wir an 3 Nachmittagen im Frühling/ Sommer auf grundlegende Themen der Wesensgemäßen Bienenhaltung am Beispiel der Bienenkiste eingehen. Dabei wird jeweils zur aktuellen Jahreszeit und Volksentwicklung ein Thema in Theorie und Praxis vorgestellt. Somit bekommt ihr das Grundwissen für die wesensgemäße Imkerei vermittelt und bekommt einen praktischen Einblick in die Arbeiten am Bienenvolk.

Dieser Kurs richtet sich an Jungimker, die mit der Wesensgemäßen Bienenhaltung in diesem oder nächsten Jahr beginnen möchten oder bereits letztes Jahr begonnen haben.

Dabei werden diese 3 Themen behandelt:

  •  14. April:     Grundlagen der Wesensgemäßen Bienenhaltung & Frühjahrsdurchsich
  •  19. Mai:        Schwarmmanagement & Vermehrung
  •  23. Juni:        Varroose und wichtige Bienenkrankheiten

 

Praxisthema am 14. April:
Grundlagen der wesensgemäßen Bienenhaltung und Frühjahrsdurchsicht

In diesem Workshop möchten wir die wesentlichen Grundlagen und Pfeiler der wesensgemäßen Bienenhaltung am Beispiel der Bienenkiste veranschaulichen. Dabei werden wir zeigen was das Wesen Bien beschreibt, wie mit wenig notwendigen imkerlichen Eingriffen und geringem finanziellem sowie zeitlichem Aufwand Bienen gehalten werden können. Dazu soll die Frühjahrsdurchsicht einen Einblick in eine offene Beute bringen und notwendige Arbeiten am Volk verdeutlichen.

Da der Workshop im Freien in unserem Garten statt findet, würden wir bei schlechtem Wetter den Termin auf Sonntag oder einen anderen Termin verschieben.

 

Praxisthema am 19. Mai:   

Schwarmmanagement – Kontrollierte Vermehrung über den Schwarmtrieb

Bei diesem Workshop möchten wir darauf eingehen, wie bei wesensgemäßer Bienenhaltung Völker vermehrt werden. Um ein Verständnis für diese Vorgänge zu bekommen, werden wir zu Beginn die Biologie der Honigbiene etwas vertiefen. Anschließend werden wir euch erklären was Alles zu beachten ist beim Schwarmmanagement: Woran erkenne ich, dass ein Volk in Schwarmstimmung ist, wie kann ich regulierend eingreifen, wie fange ich einen Schwarm ein und wie beziehe ich damit eine neue Beute, etc..  Dazu zeigen wir euch an einer offenen Beute den praktischen Umgang beim Schwarmmanagement.
Da der Workshop im Freien in unserem Garten statt findet, würden wir bei schlechtem Wetter den Termin auf Sonntag oder einen anderen Termin verschieben.

 

Praxisthema am 23. Juni:   

Varroose und wichtige Bienenkrankheiten

Bei diesem Workshop möchten wir auf das Problem der Varroamilbe eingehen und deren Umgang in der wesensgemäßen Bienenhaltung. Woher kommt die Varroamilbe und wie kommt die Biene mit ihnen zurecht? Welche Möglichkeiten habe ich als Imker die Bienen zu unterstützen und welche Maßnahmen sind notwendig. Wir möchten die Puderzuckermethode vorstellen und die notwendigsten Behandlungsmöglichkeiten mit organischen Säuren zeigen. Dazu werden wir an einer offenen Beute die Puderzuckermethode durchführen und Varroamilben einmal genauer betrachten.

Neben diesem wichtigen Thema der Varroose möchten wir noch auf weitere wesentliche Bienenkrankheiten eingehen. Somit vermittelt dieser Nachmittag einen vollständigen Überblick zu den bedeutenden Krankheiten eines Bienenvolks sowie Handlungsanweisungen für den Imker.
Da der Workshop im Freien in unserem Garten satt findet, würden wir bei schlechtem Wetter den Termin auf Sonntag oder einen anderen Termin verschieben.

Termine: 14. April / 19. Mai / 23. Juni 2018

Teilnehmerbeitrag: 30€
Bei Buchung der kompletten Kursreihe im Voraus:   80€ für 3 Workshops

 

mehr Infos: www.NaturimSinn.de

Mai
12
So
Schellehof – Hofrungang & Infos zur solidarischen Landwirtschaft @ Treffpunkt: Sternenhof (gehört zum Schellehof)
Mai 12 um 15:00 – 17:00

Treffpunkt:
Sternenhof (gehört zum Schellehof)
Hauptstr. 62 a
01796 Struppen
in der Sächsischen Schweiz, zwischen Pirna und Königstein, ca. 25 km von Dresden (Stadtzentrum) entfernt

konkrete Infos demnächst …

mehr Infos:
www.lebenswurzel.org
www.schellehof.de
www.facebook.com/schellehof

weiterführende Infos zur solidarischen Landwirtschaft:
www.solidarische-landwirtschaft.org
www.facebook.com/solidarischelandwirtschaft

Mai
19
So
Workshopreihe: Wesensgemäße Bienenhaltung @ Selbstversorgungsgarten Tharandt
Mai 19 um 14:00 – 18:00

Workshopreihe zur Wesensgemäßen Bienenhaltung am Beispiel der Bienenkiste

-Kursreihe mit Theorie & Praxis für Jungimker-

In dieser Kursreihe werden wir an 3 Nachmittagen im Frühling/ Sommer auf grundlegende Themen der Wesensgemäßen Bienenhaltung am Beispiel der Bienenkiste eingehen. Dabei wird jeweils zur aktuellen Jahreszeit und Volksentwicklung ein Thema in Theorie und Praxis vorgestellt. Somit bekommt ihr das Grundwissen für die wesensgemäße Imkerei vermittelt und bekommt einen praktischen Einblick in die Arbeiten am Bienenvolk.

Dieser Kurs richtet sich an Jungimker, die mit der Wesensgemäßen Bienenhaltung in diesem oder nächsten Jahr beginnen möchten oder bereits letztes Jahr begonnen haben.

Dabei werden diese 3 Themen behandelt:

  •  14. April:     Grundlagen der Wesensgemäßen Bienenhaltung & Frühjahrsdurchsich
  •  19. Mai:        Schwarmmanagement & Vermehrung
  •  23. Juni:        Varroose und wichtige Bienenkrankheiten

 

Praxisthema am 14. April:
Grundlagen der wesensgemäßen Bienenhaltung und Frühjahrsdurchsicht

In diesem Workshop möchten wir die wesentlichen Grundlagen und Pfeiler der wesensgemäßen Bienenhaltung am Beispiel der Bienenkiste veranschaulichen. Dabei werden wir zeigen was das Wesen Bien beschreibt, wie mit wenig notwendigen imkerlichen Eingriffen und geringem finanziellem sowie zeitlichem Aufwand Bienen gehalten werden können. Dazu soll die Frühjahrsdurchsicht einen Einblick in eine offene Beute bringen und notwendige Arbeiten am Volk verdeutlichen.

Da der Workshop im Freien in unserem Garten statt findet, würden wir bei schlechtem Wetter den Termin auf Sonntag oder einen anderen Termin verschieben.

 

Praxisthema am 19. Mai:   

Schwarmmanagement – Kontrollierte Vermehrung über den Schwarmtrieb

Bei diesem Workshop möchten wir darauf eingehen, wie bei wesensgemäßer Bienenhaltung Völker vermehrt werden. Um ein Verständnis für diese Vorgänge zu bekommen, werden wir zu Beginn die Biologie der Honigbiene etwas vertiefen. Anschließend werden wir euch erklären was Alles zu beachten ist beim Schwarmmanagement: Woran erkenne ich, dass ein Volk in Schwarmstimmung ist, wie kann ich regulierend eingreifen, wie fange ich einen Schwarm ein und wie beziehe ich damit eine neue Beute, etc..  Dazu zeigen wir euch an einer offenen Beute den praktischen Umgang beim Schwarmmanagement.
Da der Workshop im Freien in unserem Garten statt findet, würden wir bei schlechtem Wetter den Termin auf Sonntag oder einen anderen Termin verschieben.

 

Praxisthema am 23. Juni:   

Varroose und wichtige Bienenkrankheiten

Bei diesem Workshop möchten wir auf das Problem der Varroamilbe eingehen und deren Umgang in der wesensgemäßen Bienenhaltung. Woher kommt die Varroamilbe und wie kommt die Biene mit ihnen zurecht? Welche Möglichkeiten habe ich als Imker die Bienen zu unterstützen und welche Maßnahmen sind notwendig. Wir möchten die Puderzuckermethode vorstellen und die notwendigsten Behandlungsmöglichkeiten mit organischen Säuren zeigen. Dazu werden wir an einer offenen Beute die Puderzuckermethode durchführen und Varroamilben einmal genauer betrachten.

Neben diesem wichtigen Thema der Varroose möchten wir noch auf weitere wesentliche Bienenkrankheiten eingehen. Somit vermittelt dieser Nachmittag einen vollständigen Überblick zu den bedeutenden Krankheiten eines Bienenvolks sowie Handlungsanweisungen für den Imker.
Da der Workshop im Freien in unserem Garten satt findet, würden wir bei schlechtem Wetter den Termin auf Sonntag oder einen anderen Termin verschieben.

Termine: 14. April / 19. Mai / 23. Juni 2018

Teilnehmerbeitrag: 30€
Bei Buchung der kompletten Kursreihe im Voraus:   80€ für 3 Workshops

 

mehr Infos: www.NaturimSinn.de

Jun
23
So
Workshopreihe: Wesensgemäße Bienenhaltung @ Selbstversorgungsgarten Tharandt
Jun 23 um 14:00 – 18:00

Workshopreihe zur Wesensgemäßen Bienenhaltung am Beispiel der Bienenkiste

-Kursreihe mit Theorie & Praxis für Jungimker-

In dieser Kursreihe werden wir an 3 Nachmittagen im Frühling/ Sommer auf grundlegende Themen der Wesensgemäßen Bienenhaltung am Beispiel der Bienenkiste eingehen. Dabei wird jeweils zur aktuellen Jahreszeit und Volksentwicklung ein Thema in Theorie und Praxis vorgestellt. Somit bekommt ihr das Grundwissen für die wesensgemäße Imkerei vermittelt und bekommt einen praktischen Einblick in die Arbeiten am Bienenvolk.

Dieser Kurs richtet sich an Jungimker, die mit der Wesensgemäßen Bienenhaltung in diesem oder nächsten Jahr beginnen möchten oder bereits letztes Jahr begonnen haben.

Dabei werden diese 3 Themen behandelt:

  •  14. April:     Grundlagen der Wesensgemäßen Bienenhaltung & Frühjahrsdurchsich
  •  19. Mai:        Schwarmmanagement & Vermehrung
  •  23. Juni:        Varroose und wichtige Bienenkrankheiten

 

Praxisthema am 14. April:
Grundlagen der wesensgemäßen Bienenhaltung und Frühjahrsdurchsicht

In diesem Workshop möchten wir die wesentlichen Grundlagen und Pfeiler der wesensgemäßen Bienenhaltung am Beispiel der Bienenkiste veranschaulichen. Dabei werden wir zeigen was das Wesen Bien beschreibt, wie mit wenig notwendigen imkerlichen Eingriffen und geringem finanziellem sowie zeitlichem Aufwand Bienen gehalten werden können. Dazu soll die Frühjahrsdurchsicht einen Einblick in eine offene Beute bringen und notwendige Arbeiten am Volk verdeutlichen.

Da der Workshop im Freien in unserem Garten statt findet, würden wir bei schlechtem Wetter den Termin auf Sonntag oder einen anderen Termin verschieben.

 

Praxisthema am 19. Mai:   

Schwarmmanagement – Kontrollierte Vermehrung über den Schwarmtrieb

Bei diesem Workshop möchten wir darauf eingehen, wie bei wesensgemäßer Bienenhaltung Völker vermehrt werden. Um ein Verständnis für diese Vorgänge zu bekommen, werden wir zu Beginn die Biologie der Honigbiene etwas vertiefen. Anschließend werden wir euch erklären was Alles zu beachten ist beim Schwarmmanagement: Woran erkenne ich, dass ein Volk in Schwarmstimmung ist, wie kann ich regulierend eingreifen, wie fange ich einen Schwarm ein und wie beziehe ich damit eine neue Beute, etc..  Dazu zeigen wir euch an einer offenen Beute den praktischen Umgang beim Schwarmmanagement.
Da der Workshop im Freien in unserem Garten statt findet, würden wir bei schlechtem Wetter den Termin auf Sonntag oder einen anderen Termin verschieben.

 

Praxisthema am 23. Juni:   

Varroose und wichtige Bienenkrankheiten

Bei diesem Workshop möchten wir auf das Problem der Varroamilbe eingehen und deren Umgang in der wesensgemäßen Bienenhaltung. Woher kommt die Varroamilbe und wie kommt die Biene mit ihnen zurecht? Welche Möglichkeiten habe ich als Imker die Bienen zu unterstützen und welche Maßnahmen sind notwendig. Wir möchten die Puderzuckermethode vorstellen und die notwendigsten Behandlungsmöglichkeiten mit organischen Säuren zeigen. Dazu werden wir an einer offenen Beute die Puderzuckermethode durchführen und Varroamilben einmal genauer betrachten.

Neben diesem wichtigen Thema der Varroose möchten wir noch auf weitere wesentliche Bienenkrankheiten eingehen. Somit vermittelt dieser Nachmittag einen vollständigen Überblick zu den bedeutenden Krankheiten eines Bienenvolks sowie Handlungsanweisungen für den Imker.
Da der Workshop im Freien in unserem Garten satt findet, würden wir bei schlechtem Wetter den Termin auf Sonntag oder einen anderen Termin verschieben.

Termine: 14. April / 19. Mai / 23. Juni 2018

Teilnehmerbeitrag: 30€
Bei Buchung der kompletten Kursreihe im Voraus:   80€ für 3 Workshops

 

mehr Infos: www.NaturimSinn.de

Jun
30
So
Naturnahes Gärtnern mit der Permakultur @ Selbstversorgungsgarten Tharandt
Jun 30 um 14:00 – 18:00

-Praxisworkshop –

Wir möchten mit euch zusammen einen Nachmittag in unserem Garten verbringen – die Natur darin sehen und wie wir als HausgärtnerInnen diese in Einklang nutzen können. Dabei kann uns die Permakultur viele neue Ansichten und Ansätze geben, um zusammen mit den Vorgängen der Natur zu gärtnern. So zeigen wir euch wie ihr dauerhaft ohne Umgraben auskommt und wie ihr statt dessen die Technik des Mulchens richtig anwendet. Die natürlichen Gegebenheiten werden wir in unserem Garten erkunden und schauen wie wir Mikroklima, Bodenfeuchte und Sonnenstand für die individuellen Ansprüche unserer Kulturpflanzen nutzen können. Auch widmen wir uns der Mischkultur und möchten das gute Zusammenleben von Pflanzen vorstellen, was wir nutzen können um z.B. Krankheiten, ganz ohne Chemie, vorzubeugen.

Dieser Kurs soll Ansätze aus der Permakultur und andere Ideen zum naturnahen Gärtnern in der Praxis veranschaulichen und dazu anregen, einiges davon selber auszuprobieren. Dabei möchten wir unsere langjährigen Erfahrungen aus unserem Selbstversorgungsgarten einfließen lassen.