Wann:
11. Juli 2020 um 10:00 – 18:00
2020-07-11T10:00:00+02:00
2020-07-11T18:00:00+02:00
Wo:
Wurzelwerk Pieschen
Heidestraße 34 B
01127 Dresden

(C) http://cucula.org/

Auf der Nachbarfläche des Wurzelwerks – der zukünftigen UFER-Gärtnerei – entsteht seit diesem Jahr eine Gemeinschaftsküche mit angrenzender Terrasse. Damit es sich dort gemütlich Verweilen lässt, möchten wir mit euch Holzstühle unter anderem nach dem Vorbild des Sedia-Chair von Enzo Mari bauen.

 

Im Workshop erfahrt ihr, welche wichtige Rolle Gestaltung spielen kann, wie man ein Holzbauprojekt plant, passende Materialien auswählt, Werkzeuge richtig einsetzt und die Teile zusammensetzt, um ein stabiles Sitzmöbel zu bauen. Wir wollen, soweit möglich, vorhandene Materialien verwenden und auf einfache Bauplänen zugreifen, die ein leichtes Nachbauen ermöglichen.

 

Datum: Samstag, 11. Juli 2020 (falls kleine Veranstaltungen wieder gestattet sein sollten)

 

Zeit: 10:00 – 18:00 Uhr (inkl. Mittagspause)

 

Ort: Wurzelwerk, Heidestraße (neben der Nummer 34)

 

Kosten: Durch eine Förderung des Europäischen Sozialfonds ist die Teilnahme kostenlos.

 

Anmeldung: Die Plätze sind begrenzt. Damit wir planen können, meldet euch bitte bis 03. Juli 2020 unter qnoten[ät]ufer-projekte.de mit eurem Namen und eurer Anschrift an. (Wir müssen die Plätze bevorzugt an Menschen aus dem Fördergebiet Dresden-Nord vergeben, möchten aber mit Restplätzen auch anderen Angemeldeten die Teilnahme ermöglichen.)

 

Wegen der weiterhin bestehenden Ansteckungsgefahr mit Covid-19 stellen wir folgende Hygiene-Auflagen für den Workshop:

mindestens 1,5 m Abstand halten
Verpflegung bitte selbst mitbringen
Sitzauflage oder eigene Sitzgelegenheit selbst mitbringen
die Toilette kann leider nicht benutzt werden (Büsche gern ;-])
falls Kinder dabei sind, sollten die die ganze Zeit bei der erwachsenen Begleitperson bleiben
Wer Symptome wie Husten, Fieber oder Halsschmerzen hat, darf leider nicht teilnehmen
Mund-Nasen-Schutz freiwillig
wir stellen Händedesinfektionsmittel

 

Referent: Christian Bärisch

 

Christian ist ausgebildeter Tischler und Soziologe. Er ist beruflich in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit tätig und interessiert sich für die Bedeutung von Gestaltung für umweltfreundliche und nachhaltige Produktions- und Nutzungspraktiken.